Schützenfest 2014

Unsere neuen Majestäten: Erste Schützenkönigin der Constantia wurde mit dem 167. Schuss Gabi Peters. Prinz wurde mit dem 105. Schuss Tim Franzen. Schülerprinz ist Justin Brandt und Kinderprinz Jan Mock.

 

HolidayCheckIn-Party

Es war ein tolles Wochenende. Am Freitag haben wir kräftig gefeiert. Nachdem Deutschland die Franzosen nach Hause geschickt hat, spielten tolle Bands auf unserer Holiday Check In Party.

Begonnen hat GentleMind. Weiter ging es dann mit Rock’n Roll von Johnny Sanders & the Later Alligators.

 
Als dritter Act waren Kölsche Töne angesagt. ZollhuusColonia machten tolle Stimmung, anschliessend trat Mr. James auf.

Nach Mitternacht erreichte dann der Bandbus der Jungs von Kasalla den Rölsdorfer Volkspark. Mit ihren Songs “Pirate”, “Sternefääger” oder “Stadt mit K” war das Publikum sofort mit dabei, und sang kräftig mit.

 

Eine Menge Fotos vom Freitag abend: gibt es HIER

 

Abschiedsball 2014

Am Samstag abend fand der Abschiedsball für unsere scheidenden Majestäten statt. Musikalisch waren wieder Sunshine zur Stelle.

Als weiteren Höhepunkt kam die Show- und Swingband Melano aus Steckenborn mit gewaltigem Live-Sound aus Trompeten, Posaunen usw. in die Volkspark-Arena.

 

 

 

 

Prinzen- und Königsvogelschuss

Am Sonntag Mittag fand bei schönem Vogelschuss-Wetter das Prinzen- und Königsvogelschiessen am neue renovierten Hochstand im Volkspark statt. Neuer Prinz wurde auch hier ein Sprössling einer Constantia-Legende, Harmut Franzens Sohn Tim. Er benötigte 105 Schuss um den Sperrholz-Adler zu Boden zu zwingen.
Beim Königsvogelschuss konnte erstmals eine Frau die Königswürde erringen. Gabi Peters und das Publikum brauchten dazu allerdings Geduld. 167 Stück Munition reissen zwar kein Loch in die Kasse, aber in den Vogel der mit leichtem Flügelschaden seinen Absturz abbremste.

 

 

 

 

 Königsball und Fackelzug

Die neuen Majestäten, vorne an unsere erste Schützenkönigin Gabi Peters standen im Mittelpunkt des Sonntagabends. Zum Königsball waren u.a. befreundete Bruderschaften, Ortsvereine und Stadtverordnete sowie Bürgermeister Paul Larue erschienen.

 

 

Der Fackelzug wäre fast dem launigen Wetter zum Opfer gefallen, doch eine Lücke im Regenband sorgte dafür, dass er dennoch stattfinden konnte, auch wenn einzelne Tropfen den Rauch der Feuerwerksraketen zugunsten einer guten Feinstaub-Belastung auf den Boden drückten.

 

 

 

Kinder- und Schülerprinzenschiessen

Am Schützenfestsamstag wurden Kinder- und Schülerprinz ermittelt. Kinderprinz wurde Jan Mock, endlich mal wieder ein “Mock” auf einem Würdenträgerposten. Er setzte sich an der Rika-Anlage mit 23 Ringen durch. Opa Josef war vor einigen Jahren König, Vater Dirk und Onkel Thomas vor Jahren Prinz und Schülerprinz. Schülerprinz wurde Justin Brandt mit dem 28. Schuss. Er war bereits mehrfach Kinderprinz und darf nun im Festzelt ein Stück weiter nach rechts sitzen, als er es bisher gewohnt war.

 

 

Der Montag

Aufgrund der Ferien, waren nur weninge Kids gekommen. Ralf und Max konnten aber auch bei den Erwachsenen punkten, so dass die MiniClubParty eine Mini-Maxi-Club-Party wurde.

Zuvor wurde im Altenheim eine Messe gefeiert, anschliessend im Zelt gefrühstückt.

Die für den Montag üblichen “inoffiziellen” Wettbewerbe gingen wie folgt aus: Nichtprinz wurde erstmals nach 25 Jahren vergeblichen Versuchs Thomas Lich. Den Frauenpokal gewann Melanie Reimer.

Traditionell wurde am Abend nach Aufräumen des Zeltes und Stärkung der Belegschaft im Rölsdorfer Grill das Schützenfest von Kommandeur Lutz Knabel für beendet erklärt.