Jahreshauptversammlung 2019

Am Abend des 16.02.2019 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Schützenbruderschaft Constantia statt. Hierzu traf man sich im Saal des Vereinshauses. Nachdem Schützenmeister Horst Peters die Versammlung eröffnete wurden in einer Schweigeminute der Verstorbenen der Bruderschaft gedacht. Anschließend wurden zahlreiche Mitglieder für ihre Vereinstreue geehrt. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Rainer und Wilfried Stenzel sowie Sven Hansen geehrt. Für stolze 40 Jahre Vereinstreue erhielten Detlef Föhrer und Lothar Burkon Ehrennadel und Urkunde.

Es folgten die Jahresberichte sowie der Kassenbericht. Aufgrund einer anstandslosen Buchführung wurde die Entlastung des Vorstandes beantragt und ohne Gegenstimme bestätigt. Bei den anschließenden Wahlen wurde Heinz Wolters zum neuen Brudermeister gewählt. Er löst Christian von der Schmitt ab, der für das Amt nicht mehr kandidierte. In das Amt des stellvertretenden Schießmeister wurde Anne Breuer gewählt. Christoph Knabel als Schriftführer, Liesel von der Schmitt als stellvertretende Kassiererin, Melanie Reimer als vierte Beisitzerin und Heike Föhrer als Jugendleiterin wurden in ihren Vorstandsämtern wiedergewählt.

Nach der Wahl der Kassenprüfer stellte Horst Peters das diesjährige Konzept des Schützenfestes vor. Am Schützenfest-Freitag (05.07.) wird diesmal eine 90er-Millenium-Party das Zelt zum beben bringen. Weitere Infos zu dieser Veranstaltung folgen in kürze. Bei den weiteren Tagesordnungspunkten stand die Zukunft des Vereines im Mittelpunkt. So wurde versucht, eine Prognose des Geschäftsjahres 2019 zu erstellen und mit der Anpassung der Beitragssätze, der Mitgliederentwicklung und -gewinnung und den anstehenden Veränderungen der Vereinsräumlichkeiten wurde weiter in die Zukunft geschaut.

Es war besonders erfreulich, dass fast alle Mitglieder sich konstruktiv an den wichtigen Diskussionen beteiligten. Die Constantia lebt und wird, getreu ihrem Motto der Beständigkeit, auch weiterhin fester Bestandteil der Dorfgemeinschaft sein. Auch wenn die Zukunft derzeit ungewiss erscheint stimmt dies optimistisch. Man wird die Herausforderungen gemeinsam meistern.