Monatsarchiv: Juli 2017

Malwettbewerb

uch für das Schützenfest 2017 war wieder ein Malwettbewerb für die Kinder der Kita Villa Kunterbund und der Grundschule St. Nikolaus ausgerufen worden. In diesem Jahr war “Zirkus” das Thema, da ja auch ein Zirkusclown am Schützenfest-Montag zu Besuch war. Über 140 kleine Kunstwerke gingen bei uns ein, mussten gesichtet und bewertet werden.

Schützenfest feiern, jedes Jahr 4 Tage lang!

Am 03.07 endete schließlich das Schützenfest 2017. Die Schützenbruderschaft Constantia blickt zurück auf ein gelungenes Fest. Begonnen hatte es mit dem “Holiday Check-In op Kölsch” am Freitag dem 30.06.2017 . Zu kölschen Tön wurde kräftig gefeiert und das Festzelt für die nächsten Tage “eingeweiht”.
Am Samstag zog man bei leichtem Nieselregen durch den Ort und zur Kranzniederlegung auf den neuen Friedhof. Aufgrund der Witterung musste der Zapfenstreich in das Festzelt verlegt werden. Dies tat dem stimmungsvollem Highlight jedoch keinen Abbruch. Es folgte der Abschiedsball unserer scheidenden Majestäten.

Unsere neuen Majestäten

Es ist vollbracht! Unsere neuen Majestäten stehen fest! Neue Schützenkönigin ist Ursula Pelzer, Prinzessin ist Lea Stöcker, Justin Brandt wurde neue Schülerprinz und unsere neue Kinderprinzessin heißt Tara Breuer. Wir wünschen allen Majestäten ein schönes und erfolgreiches Jahr. Heute Abend wird zu Beginn des Königsballs um 20:00 Uhr im Festzelt die Krönung durchgeführt.

Holiday Check-In op Kölsch

Das Schützenfest 2017 hat begonnen, und wie. Am 30.06. gab es den Holiday Check-In op Kölsch. Schon früh hatte sich das Festzelt gut gefüllt und gespannt erwartete man den ersten Act. Die Bremsklötz, die Dürener Boygroup mit dem “Hätz op de Zung”, mischte sich unter die Feiernden und brachte das Zelt ein erstes mal zum Beben. Besser konnte der kölsche Abend nicht beginnen. Nach einer kurzen Pause stürmte Zack! auf die Bühne und setzte die tolle Stimmung mit hochwertiger “hand-gemachter” Musik fort. Die Gäste waren nicht nur vom “Kölschen Jung” begeistert. Schließlich wurde es noch richtig rockig. Los Rockos heizten dem ohnehin schon verschwitzten Puplikum nochmals ordentlich ein